headerimg
#1

Umgang im Biounterricht

in Familie & Freunde 19.03.2022 10:25
von Biolehrerin Nullposter | 2 Beiträge | 2 Punkte

Liebe Alle

Ich bin Biolehrerin an einem Gymnasium in der Schweiz. Wir haben im Unterricht das Thema Fortpflanzung behandelt und dazu auch eine Prüfung geschrieben. Ich habe darin die Frage gestellt, worin sich primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale unterscheiden und nach Beispielen gefragt.
Von einem Schüler habe ich die Antwort erhalten, dass physische Merkmale nichts mit Geschlecht zu tun hätten.
Ich weiss nicht genau, welchen Bezug der Schüler zum Thema Transgender hat. Er trägt Nagellack und schminkt sich die Augen, das kann aber auch ein Gothic(?)-Statement sein. Ich hab mir dazu bisher nie Gedanken gemacht, weil es mir egal ist, welches Geschlecht/Kleidungsstil meine Schüler haben.

Ich kann die Antwort nicht richtig werten, möchte aber auch nicht, dass der Eindruck entsteht, dass eine Einteilung nach physischen Merkmalen das gelbe vom Ei ist. Besonders dass eine biologische Kategorisierung gesellschaftlich verwertet wird, ist in meinen Augen superproblematisch.
Ich habe deshalb vor, meinen Schüler darauf hinzuweisen, dass körperliches Geschlecht und Geschlechtsidentität und gesellschaftliches Geschlecht nicht dasselbe sind und dass wir körperlich gesehen durchaus Geschlechtsmerkmale haben, die allerdings für sich alleine genommen häufig nicht so aussagekräftig sind, da sie häufig einem Kontinuum entsprechen. Primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale gibt es trotzdem, da sich deren Definition auf den Zeitpunkt der Ausbildung bezieht. Die Interpretation davon, in welche Kategorie sie gehören, ist wieder etwas anderes.

Es ist jedoch immer schwierig eigene Aussagen zu beurteilen.

Meine Frage deshalb an Mitglieder, die für das Thema sensibilisierter sind als ich:
Seht ihr in der Richtung, wie ich dieses Gespräch zu Handhaben gedenke Probleme/Verletzungspotential? Ich möchte nicht, dass in dem Schüler der Eindruck entsteht, dass irgendetwas an irgendeiner Geschlechtsidentität falsch sei oder diese nur über den Körper definiert werden kann.

Um konstruktive Kritik und Anregungen bis und mit Montag wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüsse und allen ein schönes Wochenende!


nach oben springen

#2

RE: Umgang im Biounterricht

in Familie & Freunde 19.03.2022 11:18
von Freya Greenhorn | 95 Beiträge | 100 Punkte

Uhh. super spannend und super schwierig.
Danke, dass Du Dir die Mühe machst, dich zu informieren.
Erst mal habe ich in meiner kurzen Erfahrung als Transperson und mit anderen Transpersonen die Erfahrung gemacht, dass sehr unterschiedlich mit Begriffen umgegangen wird und dass jede:r sich von anderen Begriffen angegriffen fühlen kann.
Dein:e Schüler:in scheint sich zumindest mit dem Thema auseinandergestzt zu haben, sonst wäre die Reaktion nicht gekommen.
Ein Problem hier ist sicherlich, dass die deutsch Sprache kein eigenes Wort für körperliches Geschlecht und inneres Geschlecht besitzt, außer man verwendet Komposita oder Attribute / Adjektive. Und die Fachsprachen haben sicherlich noch nicht den Schritt zu Geschlechtsneutralen oder Geschlechtsumfassenden Wörtern mitgemacht. Daher ist Geschlechtsmerkmal durchaus ein korrekter Begriff. Ich meine, wer will schon von körperlichen Merkmalen, die eine körperliche Geschlechtszugehörigkeit darstellen, sprechen (oder etwas ähnlich verschwurbeltes).
Wenn ich mir den Wikipediaartikel zu Geschlechtsmerkmalen angucke, ist ja gerade im tertiären Bereich die Merkmale verortet, die die Person vermutlich am meisten Interessiert, nämlich Verhaltensweisen, die dann auch Bestandteil der Identität sind. Von dieser Warte aus, hat die Person sich leider nicht genug mit dem Thema beschäftigt, um sich an einem wissenschaftlichen Sprachgebrauch stören zu können.

Ich bin nun weder Lehrer noch Lehrerin und kann schlecht einschätzen, welches Konflikpotential in diesem Fall vorliegt.
Wenn ich in ein Gespräch mit dieser Person gehen würde, würde ich ihr vermutlich grundsätzlich Recht geben, dass die Geschlechtsidentität nicht von physischen Merkmalen bestimmt wird, dass aber das Wort Geschlecht in der Deutschen Sprache nunmal auch auf den Körper angewandt wird und man hier schon von primären, sekundären und tertiären Geschlechtsmerkmalen sprechen kann, besonders in einem Wissenschaftlichen Zusammenhang. Vermutlich würde ich letzteres aber erst anbringen, nachdem ich gefragt hätte, was die Person denn im Unterricht so gestört hat, ob sie sich schon viel damit beschäftigt hat und ob sie mir ihre eigenen Überlegungen dazu erklären kann, um auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.
Es wäre ja denkbar, das die Person darüber sprechen möchte, aber es darf vermutlich auch nicht zu sehr auf die Nase sein.
Ich kann mir vorstellen, dass es vermutlich sehr schwierig ist, überhaupt ein Gespräch zustande zu bekommen, ohne dass die Person sich bereits in einer defensiven Position befindet.

Das sind meine 5 ct dazu. Ich hoffe, es antworten Dir noch andere, die sich schon länger als ich mit dem Thema beschäftigen und andere Perspektiven beisteuern können.
Auch Dir ein schönes Wochenende
Freya


"Es gibt keine falsche Art, trans zu sein.
Meine Geschlechtsidentität ist mein eigen.
Niemand anderes kann mir sagen, wer ich bin.
Ich darf ganz sein.
Ich weiß, dass andere mich unterstützen werden, ich selbst zu sein."
nach oben springen

#3

RE: Umgang im Biounterricht

in Familie & Freunde 19.03.2022 11:49
von Biolehrerin Nullposter | 2 Beiträge | 2 Punkte

Vielen Dank Freya für deinen Beitrag! Ich bin sehr froh um deine Ansicht! Den Tipp, zu fragen, an was er/sie sich denn genau gestört hat, finde ich sehr gut und werde ich versuchen umzusetzen.

Ganz liebe Grüsse!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
umgang mit outing
Erstellt im Forum PartnerIn/Angehörige/Freunde von
4 26.07.2016 12:47goto
von CreepyGhost • Zugriffe: 1252
Forenregeln!
Erstellt im Forum Verhaltenskodex/Regeln von Board-Admin
0 14.04.2013 00:58goto
von Board-Admin • Zugriffe: 5186

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste , gestern 220 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 477 Themen und 2890 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Impressum & Copyright | 2011-2016- © Admin | Designed by Marc | Managed by Admin
Xobor Forum Software von Xobor